joomla templates top joomla templates template joomla
  • Stolpersteine
  • Stolpersteine
  • Stolpersteine
  • Stolpersteine

Amberg, Anne

Seit dem 15. Juni 2009 liegt in der Salierallee 7 ein Stolperstein. Er erinnert an Anna Amberg:
 
 
HIER WOHNTE
ANNA AMBERG
GEB. PHILIP
JG. 1886
DEPORTIERT 15.6.1942
SOBIBOR
ERMORDET
 
 
 
 
Anna Amberg, geb. Philip, wurde am 9. September 1886 in Aachen geboren. 1911 heiratete sie den Elektorchemiker Dr.-Ing. Richard Amberg. Zusammen hatten sie vier Kinder. Zwischen 1911 und 1928 lebte die Familie zeitweise in Amerika und in Nürnberg. 1913 ließ sich die ganze Familie evangelisch taufen. Nach dem Tod ihres Mannes 1928 kehrte Anna Amberg mit ihren Kindern nach Aachen zurück. Zunächst lebten sie im Hause ihrer Eltern in der Lousbergstraße 30, wo sie zwischenzeitlich immer mal wieder gewohnt hatten. Zwischen 1939 und 1940 lebten sie in der Salierallee 7. Für die Jahre 1938 und 1939 wird Anna Amberg dort als Hauseigentümerin geführt. 1939 emigrierten alle ihrer vier Kinder. Anna Amberg musste am 30. März 1941 ihr Haus verlassen. Bis 1942 lebte sie in der Frankenbergerstraße 20, beim letzten Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Dr. Rosenthal. Am 15. Juni 1942 wurde sie nach Sobibor deportiert und ermordet.